Bildung

Mittelschule Krems unter neuer Leitung

Die gebürtige Kremserin Sonja Lechner-Paschinger hat im Jänner 2021 Alfons Russ als Direktorin der Mittelschule Krems abgelöst.

© Stadt Krems

Sonja Lechner-Paschinger hat nach ihrer Matura am ORG Krems die Lehrfächer Mathematik, Physik und Chemie an der Pädagogischen Hochschule Wien studiert. Nach dreijähriger Berufstätigkeit in der Privatwirtschaft begann sie 2009 an einer Neuen Mittelschule in Wien als Lehrerin zu arbeiten. Zehn Jahre später wechselte die „Heimkehrerin“ an die Mittelschule Krems, wo sie sich innerhalb kürzester Zeit einen glänzenden Ruf als fachlich kompetente und sozial engagierte Lehrerin erwarb.

Schule ist für die neue Schulleiterin nicht nur „Ort des Lernens, sondern auch der gelebten Vielfalt und Akzeptanz“. Kinder, die sich beim Lernen leichttun, aber auch jene mit Lernschwierigkeiten sollen sich gleichermaßen gut aufgehoben fühlen“, sagt die Pädagogin, die großen Wert auf gegenseitigen Respekt legt – als Voraussetzung, Zukunft vernunftgeleitet und tolerant zu gestalten.

Was sie an der Mittelschule im Schulzentrum Krems besonders schätzt? „Hier herrschen die optimalen Rahmenbedingungen für einen modernen Unterricht, wie Smartboards, großzügige Computerräume, eine iPad-Klasse in jeder Schulstufe, ein exzellent eingerichteter Physiksaal, eine toll ausgestattete Schulbibliothek und vieles mehr. Selbst die Schulküche und der Kräutergarten sind Orte, die die Kinder mit Begeisterung genützt werden, und die Schule zu einem Wohlfühlort machen“, so Sonja Lechner-Paschinger.

 

Foto: Sonja Lechner-Paschinger (2. v. links), neue Leiterin der Mittelschule Krems, auf Kennenlern-Besuch bei Bürgermeister Dr. Reinhard Resch. Mit Stadträtin Sonja Hockauf-Bartaschek, Bildungsbereichsleiterin Doris Denk, Bürgemeister Dr. Reinhard Resch und Bildungsamt-Leiter Mag. Georg Braunschweig.  © Stadt Krems, Abdruck bei Namensnennung honorarfrei.

Teilen