Kultur

kremskultur: Ausstellungen werden verschoben

Wegen der steigenden Covid-19-Infektionszahlen müssen auch Kunst und Kultur wieder eine Zwangspause einlegen. Die Ausstellungseröffnungen im museumkrems und in der galeriekrems werden verschoben.

© Stadt Krems

Für das städtische Kulturgeschehen bedeutet das: museumkrems, Stadtbücherei & Mediathek und Stadtarchiv sind ab heute wieder geschlossen. Das wirkt sich auch auf das Ausstellungsgeschehen aus: Die Eröffnung der Sonderausstellung Wo sind sie geblieben – Die Frauen von Krems muss verschoben werden.

Click & Collect in der Bücherei

Von der Schließung ist auch die Stadtbücherei & Mediathek betroffen. Es gibt aber wieder das Click-&-Collect-Service: Bücherei-Kunden können Medien online bestellen und zu einer bestimmten Uhrzeit abholen. Der Vorgang ist kontaktlos – über den Aufzug im Kaiserhof. Bücher können über die Bücherbox zurückgegeben werden.

Die Ausstellung sinniere von Kerstin Wiesmayer in der galeriekrems wird nach der Öffnung der Bücherei zu den regulären Bücherei-Öffnungszeiten zu sehen sein. 

www.museumkrems.at

www.krems.at/buecherei

Teilen