Kultur

galeriekrems: Kunst aus Altpapier

Adriana Affortunati arbeitet in ihrer Kunst mit Gegenständen und Materialien, die niemand mehr braucht. Für ihr nächstes Projekt „Arkade“ in der galeriekrems sucht sie Altpapier und bittet die Kremserinnen und Kremser dabei um Unterstützung.

© Adriana Affortunati

Der Kulturbetrieb befindet sich zwar noch im Lockdown und ein genaues Öffnungsdatum gibt es noch nicht. Dennoch laufen bei kremskultur bereits die Vorbereitungen für das Ausstellungsjahr 2021. Die erste neue Schau in der galeriekrems wird Adriana Affortunati, die Künstlerin aus Brasilien mit Wahlheimat Krems, gestalten: eine Installation unter dem Titel ‚Arkade‘.

Die Arbeit soll die gesamte Länge des Galerieraumes einnehmen. Aus altem Papier möchte die Künstlerin eine Art Zeichnung schaffen, ohne dabei eine einzige Linie zu skizzieren. Ein besonderer Aspekt ist ihre Einladung an die Kremserinnen und Kremser, sich an dem Werk zu beteiligen, indem sie ihr altes Papier liefern. Die Künstlerin sammelt zum Beispiel alte Zeitungen, die man in einer Schublade liegengelassen hat, Notizbücher, vergilbte Zeichnungen, die man vielleicht schon über Jahre in Schubladen, Kellern oder Dachböden aufbewahrt hat. Wer sich von derartigen ‚Schätzen‘ trennen kann, möge diese der Künstlerin spenden und so an der Installation Teil haben. Kontakt:  adrianaaffortunati@gmail.com, Tel. 0676/5801306. Das Papier kann während der Öffnungszeiten im Kulturamt (Körnermarkt 14) abgegeben werden. 

 

Teilen