Mission Statement

Krems bildet

Die Bildungsstrategie der Stadt Krems orientiert sich an gemeinsam erarbeiteten Leitprinzipien als wesentliches Fundament für das künftige Handeln. Sie formulieren das zugrunde gelegte Selbstverständnis: 

Nah dran: Bestens versorgt innerhalb von Krems.
Kurze Wege, denn wir sind mit unseren Bildungsangeboten nah dran.
Nicht nur räumlich, auch an den Lebensrealitäten der Menschen.

Mehr als nur versorgt: Wir leisten qualitativ beste Arbeit und wir machen sie sichtbar.

Und ja, wir stehen zu den Grundfertigkeiten:  Lesen, Schreiben, Rechnen, konsequentes Arbeiten, Verlässlichkeit, fröhliches und soziales Miteinander, Neugier. Und wir fördern individuelle Talente und Interessen.

Unsere Klassenzimmer sind bunter geworden, so wie unsere Gesellschaft eben.
Manche sehen es kritisch – die, die es hautnah erlebt haben, sehen den Wert:
Die soziale Durchmischung in den Bildungseinrichtungen fördert die Entwicklung der Kinder und stärkt die Gemeinschaft im täglichen Leben.

Lust am Lernen in Krems

Schafft Wissen fürs Leben. Lebenspraktische Fähigkeiten für den Start in eine weiter­führende Schule oder in eine Lehre. Unsere Kinder werden vom Kindergarten an gefördert. Damit wird von klein auf der Schulab­schluss und die Berufsreife im Auge behalten.

 

Das öffentliche Bildungsangebot in Krems:

Es geht immer ums Ganze
Vom Kindergarten bis zum Schulabschluss, von Lerchenfeld bis Egelsee. 

Es wird niemand abgehängt,
weil er oder sie eine schwierige Ausgangssituation hat.

Bildung mit Qualität bleibt leistbar, damit mehr fürs Leben bleibt.

Respekt & Nachhaltigkeit sind für uns Querschnittsthemen, die unser gesamtes Handeln leiten.

Mitten im Leben. Unsere Schulen und Betreuungseinrichtungen sind eingebunden in das gesellschaftliche, wirtschaftliche und soziale System von Krems. Hilft bei Behördenwegen und Ansuchen bis hin zur Lehrstellensuche oder der Wahl einer weiterführenden Schule.

Wir sehen das Ganze

Wir – die im Bildungsbereich Verantwortung tragen – verfolgen klare Ziele. In unserer Zusammen­arbeit geht es darum,

  • den gesamten öffentlichen Bildungsbereich in Krems als kraftvolles und leistungsfähiges Angebot immer wieder neu und zukunftsfit zu positionieren,
  • die gute Qualität des öffentlichen Schul- und Betreuungsangebotes zu sichern,
  • den Übergang zwischen den Einrichtungen für Kinder und Eltern gut zu organisieren,
  • vorausschauend zu planen, auf Veränderungen zu reagieren und
  • das vielfältige, bunte Angebot bekannter zu machen.

Dazu leisten wir täglich unseren Beitrag

Jede und jeder am Arbeitsplatz also im Kindergarten, in der Schule oder in der Betreuungseinrichtung.

Wir bieten mehr als nur Einzelangebote für die jeweilige Alters- und Betreuungsstufe.
Gemeinsam stehen wir für ein vielfältiges Gesamtangebot, das Kinder und Eltern willkommen heißt, ihnen Wahlmöglichkeiten bietet und von klein auf durch die wichtigste Lernzeit im Leben begleitet.

Wir arbeiten gerne in Krems. Engagiert und gemeinsam.
Vom Einstieg in den Kindergarten bis zum Umstieg in die Schulen – wir arbeiten bereichsübergreifend zusammen –  in guten wie in schwierigen Phasen. Auf uns ist Verlass.

Geht es uns doch um die wichtigsten Themen überhaupt:

Um die Chancen, die Chancengleichheit und um gute Perspektiven für unsere Kinder und Jugendlichen und damit auch für unsere jungen Familien.